Ärzte und Dienstleister im Gesundheitswesen

Creditreform steht für Wirtschaftsinformationen, Forderungsmanagement, MarketingServices sowie Systeme und Beratung.130 selbstständige Geschäftsstellen inDeutschland, die im Verband der VereineCreditreform e. V. organisiert sind, betreuen rund 125.000 Mitgliedsunternehmenaller Größen und Branchen.Das Dienstleistungsspektrum reicht vonder bonitätsbasierten Auswahl und Ansprache von Neukunden über Bonitätsinformationen zu Unternehmen undPrivatpersonen bis hin zu komplettenSystemplattformen für das unternehmensinterne Risikomanagement und ausgefeilten Forderungsmanagement-Tools.Jede einzelne Dienstleistung trägt an derjeweiligen Stelle der Kundenbeziehungdazu bei, Zahlungsausfälle entweder zuverhindern oder die Auswirkungen zuminimieren.

Zum Kundenstamm von Creditreform zählen Unternehmen aller Branchen. Darunter auch Allgemeinmediziner, Zahnärzte, Veterinärmediziner, Internisten, Orthopäden, Therapeuten, Medizinische Versorgungszentren (MVZ), u.v.m.

Creditreform ist für den Arzt der zentrale Partner für:

  • Mehr Sicherheit bei der Liquidation von Wahl- und Zusatzleistungen dank Bonitätsprüfungen
  • Mehr Liquidität durch das Beitreiben überfälliger Forderungen – egal ob in Deutschland oder in Frankreich
  • Sichere Rechnungserstellung dank Bonitätsprüfungen

    Sichere Rechnungserstellung dank Bonitätsprüfungen

    Exklusive Informationen für den Bedarf von Ärzten und Gesundheitsdienstleistern

    Die Creditreform Wirtschaftsinformationen sind konzipiert für die optimale Unterstützung des täglichen Geschäfts. Orientiert am Kundenbedürfnis, hat Creditreform ein Sortiment maßgerechter Informationslösungen für Ärzte im Angebot.

    Behandlungen und Dienstleistungen, die über den versicherungsbezogenen Rahmen hinausgehen (bspw. Zahnersatz, Hörgeräte, Brillen, Operationen an Haustieren, Schuheinlagen, Chefarztrechnungen, Hebammendienste bei Privatpatienten) werden von unseren Kunden mit unseren Privatpersonenauskünftenbeurteilt.

    Die Consumerauskunft bietet alle wichtigen Bonitätsinformationen über den Patienten/Kunden. Sie legt neben den personenbezogenen Informationen zu Negativdaten aus den Schuldnerlisten einen Schwerpunkt aufdie Inkassodaten von Creditreform.Der Abruf der Consumerauskunft erfolgt schnell und benutzerfreundlich über das Onlineportal von Creditreform. Denn so ist bereits vor der Behandlung erkennbar, ob der Patient zahlungsfähig ist oder bereits negative Zahlungserfahrungen über ihn vorliegen.

    Auf Grundlage von kundenindividuellen Entscheidungsregeln können nun je nach Bonität unterschiedliche Zahlarten angeboten und somit das Zahlungsausfallrisiko deutlich verringert werden.

  • Forderungsmanagement aus einer Hand

    Forderungsmanagement aus einer Hand

    Eine Entlastung für den Arzt ist eine Entlastung für den Patienten

    Die Inkassobearbeitung bei überfälligen Forderungen übernimmt Creditreform Saarbrücken Dr. Uthoff KG. Die Abtretung der Forderungen durch den Gläubiger an Creditreform findet unter strengster Einhaltung der geltenden Bundesdatenschutzvorschriften statt!

    Seit mehreren Jahrzehnten ist Creditreform für Ärzte, MVS und andere Dienstleister im Gesundheitswesen tätig. Die Inkasso-Sachbearbeiter sind jederzeit erreichbar und stehen den Gläubigern im Bearbeitungsfall vertraulich zur Verfügung. Durch diese intensive Zusammenarbeit mit dem Gläubiger und den Inkasso-Sachbearbeitern von Creditreform entsteht ein besonderes Vertrauensverhältnis, das die Qualität und den reibungslosen Arbeitsablauf auszeichnet. Creditreform bietet ein ganzheitliches, kundenorientiertes und vor allem effektives Forderungsmanagement. Daten der überfälligen Forderungen können online Creditreform übergeben werden.

    Ein Schwerpunkt bildet dabei das vorgerichtliche Inkasso, um unbezahlte Rechnungen schnell und professionell einzuziehen, ohne gerichtliches Mahnverfahren. Die Patienten/Kunden werden zur Lösungsfindung persönlich kontaktiert.Wenn weder schriftliche Mahnungen, noch telefonische Kontaktaufnahme den Patienten/Kunden dazu bewegen können, offene Rechnungen zu begleichen, bearbeitet Creditreform die Forderung im gerichtlichen Verfahren und beantragt den Mahn-/Vollstreckungsbescheid und veranlasst Zwangsvollstreckungen in das Vermögen des Schuldners.Sollte der Patient der Forderung widersprechen, so vermittelt Creditreform die Akte an auf das Medizinrecht spezialisierte Fachanwälte.

    Creditreform informiert den Gläubiger selbstverständlich regelmäßig über die eingeleiteten Maßnahmen und Ergebnisse aus dem gerichtlichen Inkassoverfahren. Gerichtlich erworbene Titel können durch Creditreform im Überwachungsverfahren, der Titelüberwachung, bis zu 30 Jahre lang weiterverfolgt werden.

    Gemeinsam mit Creditreform wurde so eine auf die Bedürfnisse von Arztpraxen ausgelegte Lösung geschaffen, die die internen Arbeitsabläufe der Praxis möglichst umfangreich entlastet.

    Die nötigen Fakten zur Zahlungsfähigkeit der Schuldner bildet dabei die Creditreform Wirtschaftsdatenbank mit etwa 100 Millionen personenbezogenen Datensätzen. Hier finden sich Informationen des Schuldners, damit „gutes“ Geld nicht „schlechtem“ hinterhergeworfen wird. Zusätzlich werden sämtliche Schuldnerregistereinträge der Amtsgerichte, veröffentlichte Insolvenzzahlen und laufende Inkasso-Fälle berücksichtigt.

    Über das Schwesterunternehmen C.R.I.S. in Metz treibt Creditreform Forderungen für Ärzte in Frankenreich bei. Für den Arzt hat das den Vorteil, ein Partner für alle überfälligen Forderungen zu haben.

© 2017 Creditreform Saarbrücken

Kontakt

Kontakt Allgemein

Allgemeines Kontaktformular
Kontakt